Dienstag, 19. Januar 2021

{Jahresrückblick} 2020: Tops & Flops

Hallo,
 
es ist Zeit nochmal auf die Bücher des letzten Jahres zurück zu blicken, die mich leider enttäuscht, bestens gefallen oder sogar positiv überrascht haben.




> Enttäsuchungen <
 
Gleich vorneweg, da es kürzlich Diskussionen dazu auf Instagram gab: Dass mir die Bücher nicht gefallen haben, sagt nicht aus, dass sie schlecht sind. Es tut mir für jedes Buch und auch Autor/innen leid, dass mich die Geschichte enttäuscht hat, jedoch gibt es so viele andere Leser/innen da draußen, denen sie gefällt. Und wenn man über das Positive redet, dann möchte ich auch über die Enttäuschungen des Jahres reden dürfen.

- In Wildflower Summer #1 - In deinen Armen dreht sich zunächst alles um die körperliche Anziehungskraft zwischen Olivia und Nate, doch miteinander schlafen tun sie trotzdem erst viel später. Besser gefallen hat mir die Geschichte, als sich die beiden besser kennen- und lieben gelernt haben. Aber das Ende löst das größte Problem zwischen den beiden nicht auf, es wird von der Autorin einfach unter den Tisch fallen gelassen und das hat mich echt rasend gemacht!

- Ein Jahr an deiner Seite hätte ich lieber abbrechen sollen. Die Thematik, dass Marnies große Liebe seit einem Jahr im Koma liegt und ihr jeder sagt, sie solle ihr Leben weiterleben wurde überhaupt nicht ausgeschöpft, weil Marnie sich damit nie richtig auseinander gesetzt hat. Leider wurde mir auch ziemlich schnell klar, was Marnie später total überrumpelt hat. Die Geschichte war langweilig und hat kaum Entwicklung durchgemacht.

- Für einen Sommer unsterblich konnte mich anfangs überhaupt nicht überzeugen. Die Autorin konnte mir fast das gesamte Buch lang die Protagonistin nicht näher bringen, ich konnte Claude einfach nicht verstehen. Außerdem ging es sehr viel um Sex und das erste Mal, also defintiv fast ausschließlich für Jugendliche geeignet, die sich mit dem Thema stark beschäftigen.

 
- Von Play hab ich sehr viel erwartet, aber der Inhalt plätscherte eher vor sich hin. Der Protagonist Jonas findet eine App, die ihm die Zukunft vorhersagen kann. Diese bildet leider nur die Rahmenhandlung für eine Party in der ersten Buchhälfte und uninteressante Dialoge in der zweiten. Trotzdem werden auch wichtige Themen angesprochen.
 
- Eine wundersame Weihnachtsreise ist der Weihnachtsroman, den so gut wie jeder kennt und mag.  Dass Anna der absolute Grinch ist, kann man schon aus dem Klappentext entnehmen, aber ihre Negativität gegen alles und jeden war zu viel und hat mir schon schlechte Laune gemacht, dabei habe ich doch Weihnachtsstimmung erwartet! Den Roadtrip fand ich ganz okay, aber das Ende wollte dann noch mal alles an Tiefsinnigkeit und Ernsthaftigkeit geben, was für mich zu übertrieben war.

- Jetzt hätte ich fast noch das Buch vergessen, das ich dieses Jahr abgeborchen habe: Zwei an einem Tag. Ich weiß noch, wie das Buch in aller Munde war und ich sogar in der Buchhandlung drum herum geschlichen bin. Auch die Verfilmung wurde gelobt, aber ich fands so langweilig und vor allem den männlichen Protagonisten so unsympathisch, dass ich es abbrechen musste. Mach ich echt selten, aber die tolle Idee, dass sich Emma und Dexter jahrelang am selben Tag treffen, wurde nicht gut umgesetzt und die Liebe hat mir auch gefehlt. Den Film werde ich glaub ich noch anschauen.



> Highlights <

- In Goldene Zeiten im Gepäck macht Karla eher unfreiwillig mit Frau Kaiser einen Roadtrip von Stuttgart nach Rumänien. Während der Fahrt werden Erinnerungen getauscht und viele Dialoge gehalten, weswegen ich sehr oft schmunzeln musste. Das Ende hat mich dann zu Tränen gerührt. Das ergibt mit Lachen und Weinen doch die perfekte Kombi beim Lesen, oder?

- Jeden Tag ein neuer Himmel erzählt die Geschichte von dem wenig erfolgreichen Straßenmusiker und der trauernden Mutter. Trotz enthaltener Trauer eine wunderschöne Liebesgeschichte voller Liebe! (Ach Gott, was für ein Satz :'D Bin jetzt aber auch zu müde zum Umschreiben). Der Schreibstil ist sehr feinfühlig und ich hab einfach jede Seite genossen!
 

- Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete behandelt die wahre Geschichte einer Jugendlichen, die 13 Jüdinnen und Juden auf ihrem Dachboden versteckt hat. Stefania ist unglaublich mutig und hat ihr Herz am rechten Fleck. Durch den lebendigen und gefühlvollen Schreibstil ist das Buch auch für Jugendliche und Leute geeignet, die erst anfangen sich mit dem Thema auseinander zu setzen.
 
 
- Selbe Zeit, doch völlig andere Situation: In Die Spionin geht es um Nancy, die sich in Frankreich der Résistance angeschlossen hat um während dem 2. WK von innen heraus für dessen Ende zu kämpfen. Auch diese wahre Geschichte wird absolut fesselnd, lebendig und informativ geschrieben.
 
 
 
- Die Gartenschwestern hat mich sehr überrascht! Es spielt auf zwei Zeitebenen, was ich sowieso liebe: Zum einen bewirtschaften drei ältere Freundinnen zusammen einen Laubengarten und in der Vergangenheit kämpft die junge Lissa Ende des 2. WK ums Überleben. Durch den bildhalften Schreibstil, dem Ort und der Bewirtschaftung des Gartens werden die zwei Geschichten wunderbar miteinander verknüpft. Die Gegenwart ist lebhaft und amüsant, die Gegenwart steht mit Entbehrung und Leid im starken Kontrast dazu, was mir sehr gut gefallen hat.

- Das Antiquariat der Träume ist ein toller Fantasyroman für Buchliebhaber! Der Protagonist hat seine große Liebe bei einem Unglück verloren und hört doch nie auf sie zu suchen. Johan leitet ein Antiquariat mit Literaturcafé und ihm erscheinen die Charaktere seiner Lieblingsbücher, die ihm bei der Suche nach seiner Freundin und in Sachen Liebe zu helfen versuchen. Absolut bibliophil!

- Das Weihnachtsmärchen des Ben Polar ist eine wunderschöner Weihnachtsroman! Eine kurze Geschichte, die in zwei aufeinanderfolgenden Jahren in der Weihnachtszeit spielt und zeigt, was zu dieser Zeit wirklich wichtig ist. Die Geschichte hat eine tolle Atmosphäre, Weihnachtstauber und liebenswürdige Charaktere.


So, ich hoffe, ihr habt bis hierhin durchgehalten! Das wurde nun ganz schön viel Text, aber ich wollte den Post auch nicht splitten :D Was waren denn eure Jahreshiglights? Kennt ihr eines meiner vorgestellten Bücher und wie hat es euch gefallen?



Kommentare:

  1. Hallo Tine,

    ich kenne von deinen Flops & Tops kein einziges Buch :D
    Aber ich finde auch, dass man durchaus sagen darf, wenn man ein Buch nicht mochte. Und ich finde auch dass man sagen darf, dass es schlecht ist. Wenn es Leuten gefallen hat, sagen die ja auch "so ein gutes/tolles Buch". Finde die ganze Diskussion darum immer super nervig :D Also ich mag es, auch über schlechte Bücher zu reden! :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna.
      Ja, ich finde das auch so nervig, es gibt immer Gut & Böse, Gut & Schlecht, eben auch bei Büchern.

      Löschen
  2. Hallo liebe Tine

    Oh je...du hattest ja definitiv einige Flops, wie schade...

    Aber "Goldene Zeiten im Gepäck" habe ich mir auch schon auf die Wunschliste gepackt und es freut mich sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat, das heisst, dass ich es mir wirklich bald einmal kaufen sollte ;-)

    "Das Mädchen, das ein Stück der Welt rettete", habe ich mir schon beim Lesen deiner Rezension auf die Wunschliste gepackt und die Wunschliste habe ich jetzt noch um "Die Gartenschwestern" und "Das Antiquariat der Träume" ergänzt.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia!
      Ohja, definitiv <3
      Super, von dir hab ich ja auch einiges auf die WL =) Ich hoffe, sie werden dir auch so gut gefallen!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Ich freue mich über jeden Kommentar und den Austausch mit dir!