Donnerstag, 15. Februar 2018

{Monatsrückblick} Januar

Hallo ihr Lieben,

mein erster Lesemonat des Jahres war sehr gut! Ich weiß nicht wieso, aber ich bin momentan so motiviert und voller Tatendrang, das hat sich auch aufs Lesen ausgewirkt =)
Drei Tage Manhattan - Begleitung gesucht | Tasmina Perry | 3,5 Sterne
Die ältere Georgia Hamilton erzählt ihrer jungen Begleiterin Amy über ihre erste und große Liebe vor 50 Jahren, die wirklich schön ist, jedoch die Gegenwart nicht verzaubern kann.

Liebe findet uns | J. P. Monninger | 2,5 Sterne 
Eine Liebesgeschichte über die Liebe auf den ersten Blick und was danach folgt. Leider hat mich die Beziehung der beiden Protagonisten nicht berührt.

Nach dem Sommer | Maggie Stiefvater | 4 Sterne 
Eine tolle Fantasygeschichte für Jugendliche über Werwölfe, die nicht zu spannend wird, aber trotzdem eine Sogwirkung aufweist, sodass man das Buch nicht mehr weglegen mag.

Zwillingssterne | Cristina Moracho | 4 Sterne 
Eine wunderbare Geschichte über die Veränderungen einer tiefen Freundschaft - für mich das Buch über Freundschaft.

Frühlingsnächte (Rose Habor #2) | Debbie Macomber | 5 Sterne 
Jo Marie begrüßt in ihrem B&B wieder Gäste, deren Vergangenheit sie einholt. Doch auch die Vergangenheit der lebensbejahenden und ruhigen Jo Marie spielt hier wieder eine Rolle, aber die Gegenwart lehrt sie ebenfalls einiges.

Dreisam - make it count | Ally Tailor | agebrochen
Julie hat vor Wochen mit ihrem besten Freund Kyle geschlafen und lernt nun den sexy Jake Baker kennen. Wie in den meisten New Adult Romanen spielte hier insbesondere Sex und Anziehungskraft eine Rolle. Nachdem aber ein Typ am liebsten seinen Bruder verprügelt hätte, nur weil besagter Bruder sich in das Mädchen verliebt hat, das er selbst gerne ins Bett kriegen würde, hab ich das Buch zur Seite gelegt. Auch wenn mir einige Bücher aus dem Genre gefallen haben, zeigt es sich immer wieder, dass es einfach nicht meins ist.

Auf Umwegen | Andrew Smith | 2 Sterne 
Finn ist ein außergewöhnlicher und liebenswerter Charakter, der sich zum ersten Mal verliebt. In der Geschichte geschieht immer etwas, trotzdem lässt sie mich sehr unschlüssig und unbefriedigt zurück: Was nützt es mir, dass ich sie gelesen habe?

Anders | Andreas Steinhöfel | 5 Sterne
Anders ist anders: außergewöhnlich Anders. Der Protagonist Anders hatte einen Unfall und keine einzigen Erinnerungen mehr. Er entwickelt einen anderen Charakter als vorher,  insbesonders eine besondere Empathie seinen Mitmenschen gegenüber. 

Café Morelli  | G. R. Gemin | 5 Sterne 
Joes Mutter möchte das Café schließen, das bereits seit mehreren Generationen von seiner Familie geführt wird. Die Geschichte voller Liebe und intalienischem Flair erzählt, wie Joe das Café für sich zu retten versucht.

Die Anarchie der Buchstaben | Kate de Goldi | 4 Sterne 
Die kleine Perry besucht ihre demente Großmutter im Pflegeheim und gestaltet mit ihr gemeinsam ein ABC. Ein kurzes Buch, das trotzdem eine tolle Atmosphäre schafft.

Pheromon #1 - Sie riechen dich | Rainer Wekwerth & Thalon | 5 Sterne 
Der 17-jährige Jack in der Gegenwart spielt gerne Football und hat Heuschnupfen, bis er eines Tages unerwartet davon geheilt ist und sogar Gefühle riechen kann. Der ältere Arzt Travis, 100 Jahre in der Zukunft, versucht ein schwangeres junges Mädchen zu helfen und entdeckt seltsame Machenschaften einer Organisation. Das Buch ist spannend und das Ende wartet mit erschütternden und faszinierend Details auf.

Träume, die ich uns stehle | Lily Oliver | 5 Sterne 
Lara hatte einen Unfall, kann sich an die letzten beiden Jahre nicht mehr erinnern und muss ständig über ihre Gedanken reden - sie wollen einfach aus dem Kopf. Thomas hatte ebenfalls einen Unfall und liegt im Koma. Lily Oliver hat hier wieder bewiesen, dass sie über kranke Protagonisten tolle Geschichten schreiben kann. Ihr Schreibstil transportiert die Gefühle lebensecht und spielt hier im Buch mit der Wahrnehmung der Leser.

Das Geheimnis der Eulerschen Formel | Yoko Ogawa | 4 Sterne
Seit einem Unfall beträgt das Gedächtnis des Mathematikprofessors nur noch 80 Minuten. Durch die Mathematik freundet er sich mit seiner Haushälterin und ihren Sohn an. Eine wunderschöne und feinfühlige Geschichte.


Welche Highlights hattet ihr im Januar?
Gefällt euch die neue Aufmachung des Monatsrückblicks? Und wie gefallen euch die selbstgemalten Banner zum Monatsrückblick und den Neuzugängen?

Kommentare:

  1. Liebe Tine

    Bei diesem tollen Blogdesign macht auch das Lesen sicher mehr Spass :-)

    "Das Geheimnis der Eulerschen Formel" habe ich über alles geliebt. "Frühlingsnächte" war ebenfalls ein tolles Buch. Ich bin ja so oder so ein grosser Fan der Reihe.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem das Bloggen macht mir mit dem Design wieder sehr viel Spaß. Ich gehe oft einfach grundlos auf meinen Blog um ihn anzugucken :'D
      Ohja, ich freue mich schon auf die beiden übrigen Bücher. Ich finde es so toll, dass die Autorin trotz der schwierigen Themen so viel Leichtigkeit in die Geschichten bringt.

      Löschen
  2. Abendliche Grüße :D,

    Wow! Das nenne ich mal motiviert :D Klasse was du alles geschafft hast. :D Pheromon wartet bei mir auch noch drauf gelesen zu werden. Aber es klingt toll und mal anders. :D Bin gespannt ob es mir auch so gut gefallen wird wie dir :D

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit so einem Lesemonat starte ich gerne ins neue Jahr =)
      Dann viel Spaß mit Pheromon. Dazu hab ich vor einigen Tagen auch schon eine Rezension veröffentlicht. Ich hoffe es sehr!

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Ich freue mich über jeden Kommentar und den Austausch mit dir!