Samstag, 3. Januar 2015

{Jahresrückblick} 2014 mit Tanjas Rezensionen

Hey,

schon wieder (ging irgendwie schnell :D) ist ein Jahr vergangen. Bevor ich mit vielen Büchern in das neue Jahr starte, möchte ich euch zuerst zeigen, welche Bücher und Bloggerdinge mich im Jahr 2014 begeistert haben. Dazu nehme ich wieder die Vorlage von Tanja.




1. Welches ist das beste Buch, das du 2014 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)

Nur 3?? o.0 Ja ok. Ich stell euch dann noch mehr Highlights in einem Extrapost vor. Und hier sind die 3, die ich unter Qualen und Zweifeln als meine besten gekürt habe:
Flamingos im Schnee ist ein so wunderbarer Roman. Campbell hat Krebs, der nicht mehr geheilt werden kann. Ihre Mutter glaubt jedoch an Wunder, packt Campbell und ihre Schwester ein und fährt nach Promise. Denn dort geschehen merkwürdige bzw. unmögliche Dinge - wie Flamingos im Schnee. Der Roman erzählt so viel vom Leben, hat einen Touch magisches durch die Wunder, die in Promise geschehen und beinhaltet eine beachtliche Charakterentwicklung von Campbell.
Auf Glasgow Rain bin ich aufmerksam geworden, weil Martina Riemer auch Bloggerin ist. "...Rafael, einen mysterösen Schüler" (siehe Klappentext) hat mich an den glitzernden Edward *bähh* erinnert. Trotzdem habe ich zum Buch gegriffen, da der Rest des Klappentextes zum Glück viel besser klingt ;D Liebesgeschichte mit einem Touch Thriller habe ich bisher nur einmal gelesen und war gespannt, inwieweit Rafael mit den mysteriösen Frauenmorden zusammenhängt. Anfangs war ich etwas überrascht, da die Liebesgeschichte bis zur Mitte des Buches fast vollständig abgehandelt war, aber dann ging die Geschichte erst richtig Los und das Ende *wow* lässt eine Bombe platzen. Ich war richtig erschüttert und überrascht. Top Debüt von Martina Riemer! *thumbs up*
Lieblingsmomente habe ich vor kurzem erst beendet und *wow* jetzt weiß ich, warum ich eine Abneigung dagegeben habe, dass alle schon Mitte Dezember das Jahr ad acta legen. Adriana Popescu hat nicht nur der Protagonstin einen Lieblingsmoment mit Tristan nach dem anderen beschert, sondern auch mir. Am Anfang war es ein "gewöhnlicher" Liebesroman. Ich hätte das Blättern durch die Seiten genossen, die Protagonisten geliebt und mich nach so einer Liebesgeschichte gesehnt. Doch dann, mit jeder Seite, hat mich Adrianas Schreibstil und Laylas Leben immer mehr berührt. Am Ende habe ich das Buch lächelnd, jedoch auch mit Tränen in den Augen, geschlossen. Laylas und Tristans Liebe ist definitiv ein Lieblings-lese-moment!
Zu Lieblingsmomente wird noch eine Rezension erscheinen, zu den anderen beiden wohl leider nicht mehr...


2. Welches ist das schlechteste Buch, das du 2014 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)

Tote Mädchen lügen nicht bassiert auf einer guten Idee: Hannah hat sich umbegracht und vorher 13 Kassetten besprochen, auf denen sie erzählt, warum sie dies getan hat. Trotzdem haben mich viele Rahmenbedingungen, wie den zeitlichen Aspekt, massiv gestört. Auch warum Hannah sich umgebracht hat, konnte ich nicht nachvollziehen.
Die Autorin möchte mit Das Mädchen mit den Haifischzähnen zeigen, wie es Heimkindern ergeht. Versteh ich auch, wurde auch gut beschrieben. Aber dass Anais eine Ausnahme darstellt, das ständige (!) Gelaber um Sex und vor allem das Ende - ne sorry, das war einfach zu viel des Guten.
Weil ich Will liebe hat mich zur Weißglut getrieben *boahhh*. Wie kann eine Autorin einen soooo guten und berührenden 1. Teil schreiben und den 2. dann so verhunzen? Ich kann Will nicht mehr leiden und hasse Bücher, die "umsonst" geschrieben sind. D. h. wenn Will sich korrekt verhalten hätte, gäbe es die erste Hälfte nicht und wenn Layken daraufhin nicht so rumgezickt hätte, gäbe es nochmal 50 unnötige Seiten nicht - hätte ich besser gefunden!
Rezi: Tote Mädchen lügen nicht
Rezi: Weil ich Will liebe

 
3. Auf welches Buch hast du dich 2014 am meisten gefreut?

Vernichtet (bzw. Bezwungen). Ich liebe dieses Buch, die ganze Trilogie! Kyla ist sooo toll und Teri Terry hat eine wunderbare Dystopie geschaffen *seufz* Seit der FBM ist es sogar singiert!! Und ich habe auch ein Foto von Teri Terry und mir *stolz grinz* ;)


4. Welches Buch wolltest du 2014 unbedingt lesen, hast es aber  nicht geschafft und wirst das daher 2015 nachholen?

Flammen über Arcadion hat mich zunächst vom Klappentext her überhaupt nicht angesprochen. Dann haben alle ihre begeisterten 5-Sterne-Rezis geschrieben und ich hab mir gedacht, dass es mir dann vielleicht auch gefallen wird, aber da es mich immer noch nicht angesprochen hat, hatte ich keine Lust dazu. Dann konnte ich bald nicht mehr die positiven Meinungen ignorieren und das Wort "Dystopie" hat den Ausschlag gegeben. Ich will jetzt uuuunbedingt diese Trilogie lesen! :D
Was mir eben aufgefallen ist, letztes Jahr hab ich auch schon geschrieben, dass ich es 2014 endlich lesen will *uuuups* :D


5. Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2014 negativ 
und eines von dem du 2014 positiv überrascht worden bist!

Stadt aus Trug und Schatten war eigentlich nie auf meiner Must-Read-Liste. Da aber Kay (his&her-books) und viele andere sehr begeistert waren, war es ein Vielleicht-Buch als ich bei einem Gewinnspiel teilnahm und es auch gewann. Irgendwann im Sommer hatte ich dann so eine Lust auf dieses Buch, aber leider keine Zeit. Trotzdem habe ich es dieses Jahr noch gelesen und *wow!* ich bin sooo begeistert. Mechthild Gläser hat einen tollen Schrebstil und die Idee ist auch einzigartig! Ich freue mich schon sehr auf ihr neues Buch "Die Buchspringer"!
Nur ein Hauch von dir hat ein wunderschönes Cover und eine tolle Liebesgeschichte mit einem Geist versprochen. Jedoch war ich total überrascht, dass die Protagonistin im jugendlichen Alter war. Ich habe einfach angenommen, dass sie erwachsen ist, weil auf dem Cover eine Erwachsene abgebildet ist (jaja, die gute alte Covergestaltung...). Und irgendwie fand ich sie auch manchmal etwas kindisch - und wenn ich die Protagonisten nicht so mag, zieht es das ganze Buch für mich runter. Es war nicht schlecht, aber ich hatte mehr erwartet... 
Rezi: Stadt aus Trug und Schatten

6. Was war dein Lieblingscover 2014?
(Nur ein Buch erlaubt!)

 Tausend mal gedenk ich dein hat so ein wunderschönes Cover, das ich mir als Bild ins Zimmer hängen würde. Die Rose, von der die Blütenblätter abgepflückt wurden, passt mit ihrem verwelkten bzw. zerstörtem Stil wunderbar zu dem türkisen Hintergrund. *bewundernd betrachtend* Aber der Inhalt ist auch nicht schlecht ;)
Rezension


7.  Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich 
den Titel Lieblingsautor 2014 deiner Meinung nach verdient?

Hmm, es gibt für mich keinen Lieblingsautoren 2014. Dieses Jahr hatte ich die gleichen (absoluten) Lieblingsautoren wie sonst auch. Ich wandel mal die Frage ab: Welchen Autor hast du dieses Jahr entdeckt und zählst ihn nun zu deinen Lieblingsautoren?

Quelle
Dieses Jahr habe ich Martina Riemer für mich entdeckt. Sie hat echt einen wunderbaren Schreibstil! Außerdem ist sie sehr sympathisch und hat viel und vor allem engen Kontakt zu ihren Lesern, was ich echt toll finde. Ich hoffe, ich kann sie mal (auf einer Messe) treffen =)
Glasgow Rain gehört zu meinen Highlights, wie ihr oben sehen könnt, und Essenz der Götter I war auch echt toll.
Rezi zu Essenz der Götter wird noch gepostet; zu Glasgow Rain evtl.



8.  Welches Buch hatte 2014 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)

Inwiefern beeinflusst?
Am meisten imponiert und mein Denken geändert hat vielleicht Die Welt, wie wir sie kannten. Ich habe jetzt nicht wirklich Angst vor dem Weltuntergang, aber wenn es mal passieren sollte, dann denke ich, dass es so ähnlich wie in der Geschichte hier ablaufen wird. Dass das Buch so realistisch ist, ist wirklich erschreckend!


9.  Welcher deiner Posts, hat 2014 das meiste Feedback bekommen?

Als Feedback zähle ich die Anzahl der Kommentare. Zwei Posts haben dieses Jahr sechs Kommentar und somit auch die meisten erhalten. Hahah, ich weiß, 6 Kommis sind echt wenig, aber für mich stellt es viel dar :D Die Posts waren einer der beiden Jahresrückblicke zu 2013 und mein Neuzugängepost mit dem Wichtelgeschenk, das ich zu Weihnachten erhalten habe. Ich möchte euch danken, dass ihr 1. meine Posts überhaupt lest und 2. auch Kommentare hinterlasst. Ohne Kommentare gibt es keine Kommunikation und ich habe sonst keine Ahnung, was über mein Geschriebenes/über mich denkt. Außerdem habe ich meine Blog einzig und allein wegen dem Austausch über Bücher erstellt. Auch wenn die meisten Blogger behaupten, dass ihnen die Anzahl der Kommentare egal ist, mir bedeuten sie sehr viel!! =)


10.  Was hat dich 2014 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Filme, Reihenabruch etc.)


Die Titeländerung von Vernichtet, geschrieben von Teri Terry, hat mich wahnsinnig aufgeregt. Ja, die Bücher sind Dystopien, auch Jugendbücher, ebenfalls der letzte Band einer Trilogie, sind beide im Sommer 2014 erschienen und beinhaltet beide das Wort "vernichtet" in einer jeweiligen anderen Form. Aber nein, ich verstehe es trotzdem nicht, lieber Loewe-Verlag. Klar kann jemand den Titel verwechseln, aber es gibt bestimmt einige Bücher, die wirklich den gleichen Titel haben (vor allem im Chicklit-Bereich). Trotzdem hat der Loewe-Verlag bei mir einige Sympathiepunkte eingebüßt. Wie der Coppenrath-Verlag aber damit umgegeangen ist, fand ich klasse. Die Fans, die wirklich eine Ahung von der Trilogie haben, durften für den neuen Titel abstimmen. Gott sei dank, wurde es der einzige passende der 3 Titel! *erleichtert bin*, den dann die Autorin Teri Terry selbst in einem Video verkündet hat. Mit einer süßen undeutschen Aussprache von Bezwungen :D


11.  Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2014?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)

Dass ich zum ersten Mal an einer Blogtour teilnehmen durfte. Meist wird es ja von vornherein festgelegt, welche Bloggerfreunde noch an der Tour teilnehmen werden. Auch bei Touren, bei denen noch Blogger über die Fb-Gruppe gesucht wurden, hatte ich nie "Glück" dafür ausgewählt zu werden. Zu der Blogtour von Vollkommen hat mich die Autorin Patricia Rabs direkt angeschrieben, da ich vor einem Jahr schon zwei Bücher von ihr gelesen und geliebt habe. Ich fands richtig toll, Teil einer Blogtour zu sein und den Lesern zeigen zu können, was das Buch alles bietet. Noch dazu, zu einem wunderbaren Buch, das ich echt super finde ;)
Und dass ich wieder Lust zum Rezensieren hatte. ihr werdet bestimmt mitbekommen haben, dass dieses Jahr wenig Rezensionen auf dem Blog erschienen sind. Im März hatte ich einige Rezensionsexemplare und auch nach der Klausurenphase im Jaunar/März trotzdem nicht mehr Zeit. Und ja, ich muss zugeben, ich habe Monate gebraucht um die Rezensionen aufzuholen. Bis September hatte ich nicht mal 5 Rezensionen geschrieben. Insgesamt habe ich dieses Jahr wohl ca. 20 Rezensionen geschrieben - ein winziger Bruchteil von dem der Hardcore-Blogger. Meine Rezensionslust hat übrigens Tote Mädchen lügen nicht und etwas später auch Weil ich Will liebe entfacht. Also ihr seht, schlechte Bücher sind manchmal doch zu etwas gut ;) Ich habe immer noch einige Rezensionen nachzuholen, weil ich euch meine Meinung zu dem Buch gerne mitteilen möchte, welche und wieviele Bücher ich aber noch zu bewerten schaffe, weiß ich nicht. Ich freue mich, dass ich wieder Motivation habe, Rezensionen zu schreiben, denn der Zwang, den ich mir dann natürlich selbst auferlegt habe, hat zu nichts geführt und ich muss gestehen, ich konnte monatelang nichts vernünftiges mehr schreiben. Wenn ich jetzt Rezis schreibe, merke ich, dass ich nicht gerade Spaß daran habe, aber in Worte fassen kann, was ich ausdrücken möchte.


12.  Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2014?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)

Quelle
Quelle
Definitiv Das Schicksal ist ein mieser Verräter! Ich mochte das Buch, war aber nicht so wie allen anderen megabegeistert und deshalb enttäuscht. Ich finde es schrecklich, wenn man ein Buch gut findet, aber gleichzeitig enttäsucht davon ist. Die Verfilmung war dann so wunderbar umgesetzt, dass ich ab der Hälfte dauerhaft Tränen in den Augen hatte - nicht nur, als sie das Anne Frank -Haus besucht haben, wie im Buch. Der Film hat mich einfach unglaublich berührt und wahnsinnig gefesselt, was das Buch leider nicht konnte. Was eher selten geschieht: Ich finde den Film um Längen besser, als das dazugehörige Buch! Es ist doch definitiv eine tolle Buchverfilmung, wenn man erst durch den Film das Buch lieben lernt, oder?


BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2014 zu sagen?

Ich fand die Besuche auf der Leipziger und Frankfurter Buchmesse echt toll! - auch  wenn es jeweils nur 1 Tag war. Ich habe unglaublich viele gute Bücher gelesen, aber auch schlechte, was ein normales Jahr auch ausmacht. Blogtechnisch war es eher ein Tief, aber dafür kann es 2015 nur besser werden. Auch der SUB hatte kein gutes Jahr, denn er ist um ca. 10 Bücher gewachsen. Dafür werde ich ihm nächstes Jahr aber an die Gurgel gehen *muahahaaa*
 

Ich hoffe, ihr fühlt euch durch den vielen Text nicht erschlagen :D:D

Habt ihr auch einen Jahresrückblich geschrieben? (würde gerne mal vorbeischauen *g*).
Welche Bücher waren eure Highlights und Enttäuschungen? 

Eure Tine =)

Kommentare:

  1. Vielen Dank fürs Mitmachen! :D Also Glasgow RAIN fand ich auch wirklich wundervoll und steht auch irgendwo auf meiner Highlight Liste :D Von diesem Weil ich Blubb liebe Büchern, fand ich schon den ersten grausig xD Gut zu wissen, dass es nicht besser weiter geht ;) Ich finde aber ansonsten die Bücher von Colleen Hoover echt gut :D

    Ich finds übrigens super, dass du dir die Mühe gemacht hast, die Bilder der Bücher alle selber zu schießen :D und das mit der Titeländerung habe ich erst total spät mitbekommen...totaler Bockmist O.o

    und TFIOS <3 Woop!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Fragen ;)
      Die Hope...-Reihe möchte ich auch noch von ihr lesen, wahrsch dann auf engl. Beim 3. Teil von Weil ich ... liebe bin ich noch skeptisch, ob ich mir das antun soll :D
      Danke =) War für mich einfacher, als die Cover zusammen auf ein Bild zu tun...
      Ja, total!!
      Jaaaaaa ♥

      Löschen