Freitag, 5. Juni 2020

{Rezension} Neon Birds von Marie Grasshoff

Titel: Neon Birds
Autorin: Marie Grasshoff
Verlag: Lübbe
Erschienen: 2019
Seitenzahl: 464
Reihe: Neon Birds
          Cyber Trips
          Beta Hearts, erscheint am 30.09.2020












                                        Inhalt                                             

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, sogenannte Mojas, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert.
Doch als es den Mojas gelingt, die Mauern der Sperrzonen zu durchbrechen, entflammt ein erbitterter Krieg um das Überleben der Menschheit. Und während der Kampf zwischen Menschlichkeit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern...
Quelle: Buchrückseite


                                 Meine Meinung                                   

Eine Welt in unserer Zukunft: Es wurden Partikel entwickelt, die den Menschen körperlich optimieren. Jedoch traten auch unerwünschte Nebeneffekte auf, wie z. B. der Verlust von Emotionen. Dadurch werden diese Menschen, nun Moja genannt, gefährlich und in Sperrzonen festgehalten. Doch diese Technologie (KAMI) verbreitet sich wie ein Virus und entwickelt sich zudem immer weiter. Das Militär führt den Kampf der gesamten Menschheit gegen die Ausbreitung von KAMI.

Mitten drin sind die vier Protagonisten: Okijen, der Supersoldat, der es in jungen Jahren schon weit gebracht hat, jetzt jedoch aus dem Militär ausgestiegen ist. Andra wuchs in der Wüste, nahe einer Sperrzone, jedoch weit ab von den Städten auf. Luke ist Politikstudent und hat ein Geheimnis, dem er nachgehen möchte. Flover ist der Sohn eine der mächtigsten Personen der Welt, wodurch er einen Weg vorgeschrieben bekommt, obwohl er sich eine andere Zukunft wünscht. Aus der Sicht der vier wird die Geschichte durch unterschiedliche Aspekte und Orte erzählt. Aufgewertet wird dies dadurch, dass wirklich alle vier jungen Erwachsenen sehr sympathisch sind. Ab und zu kommt auch die Technologie KAMI zu Wort, was sehr fesselnd ist.

Der Weltenaufbau ist sehr gut gemacht. Mir gefällt es, dass Probleme, die in unserer heutigen Zeit bestehen, durch bestimmte Regeln und Vorgehen gelöst werden. So wird z. B. die Natur viel mehr in den Mittelpunkt gerückt und auch gefeiert. Die Menschheit hat sich weiterentwickelt, nun aber ein neues weitreichendes Problem, weil die erfundene Technologie zur Gefahr wird. Jedoch gibt es auch viele Menschen, die KAMI anbeten und unterstützen. Die Lage spitzt sich immer mehr zu. Ich hing gebannt an den Seiten und wollte wissen, wohin der Kampf gegen KAMI führen wird. Bis zum Ende wurde das Buch immer spannender und gipfelten in einem erschreckenden Ende. An sich ist das Geschehen in diesem Buch abgeschlossen, aber es kam ein Detail auf, das mich sehr neugierig und ungeduldig auf den nächsten Band macht.

Nachdem die Sonne hinter den Horizont gesunken war, sich die Neonleuchten eingeschaltet hatten und leise Musik durch die Gassen schallte, schien dieser Ort erst richtig zum Leben zu erwachen. Das Grün in den Fenstern, auf Balkonen und Dächern wandelte sich in Schwarz, wich den künstlichen Farben von Bannern, Reklamen und Hologrammen.《  S. 182

Die Geschichte wird durch Militärakten und Illustrationen der Charaktere unterstützt. Zu Anfang erhält man dadurch einen viel besseren Überblick der verschiedenen Protagonisten. Außerdem wird auch die Entwicklung zu der Grundordnung dieser Welt erläutert. Auch die Entstehung von Kami wird rückblickend erzählt, wodurch man einen guten Überblick erhält.


                                        Fazit                                          

Neon Birds enthält ein tolles Zukunftsszenario, das die Natur mehr wertschätzt und eine künstliche Intelliegenz, KAMI, geschaffen hat, die dem Mensch zur Gefahr wird. In dem Kampf KAMI gegen Militär spielen die vier jungen Protagonisten Okijen, der ausgetretene Supersoldat, Andra, die weit ab in der Wüste aufwuchs, Luke, der ein ganz privates Ziel verfolgt und Flover, der ein Leben anstrebt, das er eigentlich gar nicht möchte, eine nicht minder entscheidende Rolle. Die Geschichte ist durchweg spannend und fesselnd, sowie insbesondere das Ende des Buches auch.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Ich freue mich über jeden Kommentar und den Austausch mit dir!