Donnerstag, 7. November 2019

{Monatsrückblick} Oktober

Hey,

der Oktober war wieder ein guter Lesemonat. Langsam finde ich zu meiner alten Form zurück, denke ich :D






Bücherkönig - Die Bibliothek der flüsternden Schatten | Akram El-Bahay | 4 Sterne
Spoilerfrei kann ich den Inhalt kaum wiedergeben. Auf jeden Fall geht das Abenteuer von Sam und den Fabelwesen weiter und gipfelt schlussendlich, wie der Titel schon sagt, in einem Krieg.
Der Abschluss hat mir wieder gut gefallen. All die Details und Fabelwesen sind wirklich schöne und fantastische Ideen von Akram El-Bahay. Im Mittelteil hat sich die Handlung leicht im Kreis gedreht, aber das Ende war passend und schön. In meiner Rezension findet ihr oben auch die Links zu meiner Meinung zum 1. und 2. Band.



Reptilia | Thomas Thiemeyer | 5 Sterne
Der Genforscher David wird in den Dschungel geschickt, um dort eine verschollene Frau und ein außergewöhnliches Wesen zu finden, mit dem neue Erkenntnisse zur Bekämpfung von Krankheiten gewonnen werden kann.
Seitdem von Anfang an klar ist, was David und sein Team im Dschungel Afrikas suchen sollen, war jede Seite spannend. Die Erkenntnisse waren wirklich beeindruckend und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet.


Das verborgene Lied | Katherine Webb | 5 Sterne
Ein Familiengeheimnis-Roman auf zwei Zeitebenen: Dimity wächst 1937 sehr einsam am Rande der Klippen auf, bis eine Künstlerfamilie dort ihre Sommermonate verbringt. Bald schon sind Charles Aubrey und seine Kinder sehr gute Freunde und mehr für die jugendliche Dimtiy. In der Gegenwart versucht der Galerist Zach mehr über die letzten Monate des bekannten Künstlers Aubrey herauszufinden.
Die Geschichte war durchweg spannend, vor allem die Zeitebenen in der Vergangenheit. Man erfährt durch Dimitys Erzählungen gegenüber Zach stückchenweise, was damals passiert ist und die Auflösung am Ende ist sehr bewegend und erschütternd.


Einzig | Kathryn Evans | 4 Sterne
Die 16-jähirge Teva lebt nur ein Jahr lang, danach übernimmt eine neue Teva. Damit möchte sie sich aber nicht abfinden und versucht mehr über sich und ihren 15 Versionen herauszufinden.
Die Geschichte ist sehr außergewöhnlich und spannend, jedoch war mir das Teeniedrama kurzweilige zu viel, weshalb es genervt hat.




Die Hafenschwester #1 - Als wir zu träumen wagten | Melanie Metzenthin | 5 Sterne
Hamburg, Ende des 19. Jahrhunderts: Die 14-jährige Martha verliert durch die Cholera ihre Schwester und Mutter und muss nun für den Lebensunterhalt der Familie sorgen. Sie beginnt am Krankenhaus eine Ausbildung zur Krankenschwester. Angesprochen werden neben ihrem persönlichen Schicksal auch der Hafenarbeiterstreik Hamburgs, die Rolle der Frau und deren fehlende Rechte, Politik, Macht durch Geld und gesellschaftliches Ansehen, sexuelle Übergriffigkeiten...
Das Buch war durchweg spannend und ich fand es toll, dass die Geschichte von damals lebendig wurde. Man weiß zwar, dass z. B. die Frauen damals keinerlei Rechte hatte und Mann/Vater die Kontrolle hatte, aber es hier mitzuerleben war nochmals sehr anschaulich. Besonders Martha als taffe Protagonistin, die immer wieder Probleme überwinden muss und sich später auch den Sozialdemokraten anschloss, wertete die Geschichte auf.


Zeilen deiner Liebe | Timothy Lewis | 2,5 Sterne
Dieses Buch spielt auch auf zwei Zeitebenen. Der Markler Adam verkauft Haus und Möbel eines verstorbenen Paares, wobei er Postkarten findet, die der Ehemann jeden Freitag seiner Frau schrieb. Da Adam geschieden ist, möchte er durch den Nachlass das Geheimnis einer lang anhaltenden, funktionierenden Ehe erfahren.
Eigentlich ist die Geschichte des Liebespaares sehr schön. Der Leser ist vom Kennenlernen an bei allen wichtigen Momenten dabei. Allerdings war es zunächst etwas langweilig und ich konnte manches nicht verstehen, weil ich nicht auf der gleichen Wellenlänge wie das Paar war. Tolle Geschichte, nur nichts für mich.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Ich freue mich über jeden Kommentar und den Austausch mit dir!