Sonntag, 16. September 2018

{Rezension} Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren von Ali Benjamin

Titel: Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
Autorin: Ali Benjamin
Verlag: Hanser
Erschienen: Juli 2018
Seitenzahl: 239
Reihe: -
 














                                                                           Inhalt                                                                          
    
Dieses preisgekrönte Debüt erforscht, was es heißt, am Leben zu sein. Dass Dinge einfach passieren, kann Suzy nicht akzeptieren. Sie macht sich über vieles Gedanken: den Schlafrhythmus von Schnecken, die jährliche Zahl der Quallenstiche oder wie alt man ist, wenn das Herz 412 Millionen Mal geschlagen hat – gerade mal 12 Jahre. In dem Alter ist Suzys Freundin Franny im Sommer ertrunken, obwohl sie eine gute Schwimmerin war. Suzy muss herausfinden, wie das geschehen konnte. Es ist ein weiter, erkenntnisreicher Weg in einer Welt voller Wunder, bis sie begreift, dass der einzige Trost manchmal ist, Dinge anzunehmen, die man nicht ändern kann. Eine ergreifende Geschichte der Selbstfindung und ein großer Blick auf unsere Existenz
Quelle: Verlagsseite



                                                 Meine Meinung                                                  
    
Die 12-jährige Suzy trauert um ihre Freundin Franny, die im Urlaub ertrunken ist, und spricht kaum noch. Suzys Mutter sagt, dass einige Dinge im Leben einfach so passieren. Doch dies genügt Suzy nicht, weshalb sie nach der Ursache für Frannys Tod sucht. Dabei stößt sie auf eine besondere Quallenart, die oft nicht bemerkt wird und deren Stich tödlich sein kann. Daraufhin erfährt der Leser viele total interessante Fakten über Quallen, denn schließlich werden diese Wesen sehr unterschätzt, wie Suzy sagt. Ich mag ihren Blick auf die Welt sehr. Für ihre 12 Jahre geht Suzy bei der Recherche sehr zielstrebig und konstruktiv vor. Sie ist sehr schlau und ihrem Alter manchmal weit voraus. Suzy ist ein besonderes kleines Mädchen, das oft sehr nerdig wirkt. Trotzdem merkt man in manchen Augenblicken sehr stark, dass sie doch auch einfach noch sehr jung ist, vieles lernen und begreifen muss. Diese Gratwanderung und Zerbrechlichkeit hat mir sehr gut gefallen.

Das heißt, es hat eine Zeit gegeben, in der du schon nicht mehr bei uns warst und niemand auf der Welt wusste davon. Nur du ganz allein. Du bist im Wasser verschwunden, und keiner hat es bemerkt.
Was für ein unglaublich einsamer Moment muss das gewesen sein.
Manchmal passieren Dinge einfach, hatte Mom gesagt. Es war eine schreckliche Antwort, die schlimmste überhaupt.
- S. 20

In der Geschichte wird der Leser oft mit Du angesprochen, da Suzy dies alles eigentlich ihrer Freundin Franny erzählt. Dadurch bekommt die ohnehin schon berührende Geschichte noch mehr Emotionalität. Es werden auch gelegentlich Erinnerungen von Suzy an gemeinsame Geschehnisse mit Franny wiedergegeben. Somit erlebt der Leser nach und nach die enge Freundschaft zwischen den beiden mit und erfährt später auch, warum die Beziehung der Freundinnen kurz vor Frannys Tod so angespannt war. Dieser Grund hat mich sehr berührt und das Herz gebrochen.

Der Schreibstil von Ali Benjamin ist richtig toll und nimmt den Leser völlig gefangen. Die Autorin schreibt ruhig und angenehm, wodurch man Suzys Trauer und Gedanken sehr gut wahrnimmt. In dieser Geschichte steckt so viel Wahrheit und Ehrlichkeit. Es gab so viele Textstellen, die mich sehr angesprochen haben,  da ich mir momentan auch oft Gedanken über bestimmte Geschehnisse in meinem Leben mache. Ali Benjamin spricht wichtige Dinge an und berührt den Leser auf vielerlei Ebenen. Zum Schluss hatte ich auch Tränen in den Augen und habe Suzy auf ihren Weg gerne begleitet. Das Ende schließt die Geschichte sehr passend, wunderschön und berührend ab.
 
Können wir uns zum Beispiel dieses Gefühl zurückholen, das wir als Kinder verspürt haben? Dieses Gefühl, dass nichts unmöglich ist? [...] Was wäre, wenn wir genau dieses Gefühl wieder empfinden könnten?- S. 219



                                                         Fazit                                                          
   
Ich bin von Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren begeistert. Selten hat mich ein Debüt so sehr berührt. Ali Benjamin hat eine wunderschöne und berührende Geschichte über die 12-jährige Suzy geschaffen, die um ihre Freundin trauert und deren Tod nicht einfach so hinnehmen kann. Die Autorin spricht wichtige Dinge an, schreibt sehr ruhig und angenehm, wodurch die Botschaft noch lauter aus den Seiten dringt. Ich hab mir sehr viele Textstellen markiert, die tief in meinem Herzen etwas zum Klingen bringen und so wahr und ehrlich sind. 


Vielen Dank an den Hanser Verlag und wasliestdu? für das Leserundenexemplar!

Kommentare:

  1. Halli hallo

    Ein wirklich ganz besonderes Buch, ich hatte beim Lesen den Eindruck als würde ich ein Tagebuch lesen so authentisch und greifbar war Suzy.

    Schöne Zitate hast du da rausgesucht <3 ich habe mir auch einige Stellen mit Post ist markiert.

    Liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den Schreibstil auch sehr lebendig und empathisch.
      Danke

      Löschen
  2. Hallo Tine :)

    Das Buch kannte bisher noch gar nicht, aber das wunderschöne Cover hat mich neugierig gemacht. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich dahinter nicht so eine tiefgreifende Geschichte erwartet hätte, wie du sie beschreibst. Das klingt so, als wäre die 12-jährige Suzy sehr reif für ihr Alter. Ist das Buch denn eher für ein jüngeres Publikum geschrieben oder kannst du es auch für erwachsene Leser empfehlen?

    LG paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte, aber das Offline-Leben hat mich in letzter Zeit gefordert =/.
      Das Buch können definitiv auch Erwachsene lesen und ich kann es uneingeschränkt weiter empfehlen. Viel Spaß, wenn du es dir holst =)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.
Ich freue mich über jeden Kommentar und den Austausch mit dir!