Donnerstag, 1. Januar 2015

{Rezension} Level 6 von Michelle Rowen

Titel: Level 6 - Unsterbliche Liebe
Autorin: Michelle Rowen
Originaltitel: Countdown
Verlag: darkiss
Erscheinungsjahr: März 2014
Seitenzahl: 347
Reihe: ??













Inhalt
Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefägnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow "Countdown", in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live in der Sendung. Den Teenagern bleibt keine Wahl - sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher - und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel...
Klappentext


Charaktere

Kira ist 16 Jahre alt. Sie ist sehr tough, denn seit dem Tod ihrer Eltern lebte sie auf der Straße, wo sie sich ganz gut behaupten kann.
Rogan ist 17 und ein verurteilter Mörder. Beeinflusst von seiner Familie und der Vergangenheit, versucht er sich von dem Geschehenen zu befreien.
Weitere Charaktere kann ich aufgrund von Spoilergefahr nicht nennen.



Meine Meinung

Der Klappentext bringt es auf dem Punkt: Kira soll mit Rogan die 6 Level des Spieles Countdown absolvieren. Sie wacht in einem dunklen Raum auf und kann sich nicht erinnern, wie sie dort hingekommen ist und was sie dort soll. Nach wenigen Minuten lernt sie Rogan kennen, der ein Mörder ist. Als das Licht angeht und sie sich von ihren Fesseln befreit haben, wird ihnen das Spiel Countdown erklärt: In einer festgelegten Zeitspanne müssen die beiden gemeinsam einen Zielort erreichen. Nachdem sie die 6 Levels erfolgreich absolviert haben, sind sie die Sieger – wenn nicht, werden sie sterben. Das absurde an der Situation: Countdown ist eine Fernsehserie, die von vielen Leuten geschaut wird.

Es klingt nicht nur wahnsinnig schlimm, sondern ist es auch: Die Veranstalter von Countdown haben Mittel und Wege die beiden Protagonisten zum Mitspielen zu zwingen. Außerdem müssen sie nicht nur von A nach B laufen, sondern dabei physische und psychische Aufgaben lösen. Countdown kennt kein Pardon. Ein weiteres Problem für Kira ist Rogan. Sie muss ihm trauen, um das Spiel erfolgreich beenden zu können. Doch wie kann man einem Mörder trauen?
 

Wie oben schon erwähnt beginnt das Buch direkt mit dem ersten Level von Countdown. Mit jedem weiteren Level haben Kira und Rogan mit schwierigeren Aufgaben, aber auch mit Verletzungen und körperlichen Grenzen zu kämpfen. Der Leser wird direkt in dieses grausame Spiel hineingezogen. Die Geschehnisse im Buch spielen sich genauso rasant ab, wie der Schriftzug auf dem Cover es andeutet. Im Laufe des Buches kämpfen die beiden nicht nur gegen die Hürden des jeweiligen Levels an, sondern erfahren auch mehr über Countdown und einiges von dem Leben ihrer Spielpartner.
 

In „Level 6“ geht es aber nicht nur um das Spiel auf Leben und Tod, sondern auch die Lebenssituation in der vorliegenden Stadt. Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung durch eine Seuche ums Leben kam. Seitdem funktioniert zwar noch die Infrastruktur, aber in der Stadt herrscht Dreck, Kriminalität und Chaos. Hierüber hätte ich mir noch mehr Informationen von der Autorin gewünscht. Das Spiel und die zukünftige Welt wurden von Michelle Rowen wunderbar kombiniert. Außerdem hat sie viele kleine Details hinzugefügt, die den Leser am Ende des Buches überraschen werden.


Fazit

Das grausames Spiel Countdown zwingt Menschen dazu, es zu absolvieren - oder aber sie werden bei dem Versuch sterben. Michelle Rowen hat eine spannende Geschichte geschaffen, die mit vielen Details den Leser am Ende überraschen und vor allem schocken kann.


4,5 von 5 Buchstabenhaufen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen