Samstag, 24. Dezember 2016

{Adventskalender der Blogger-AG} Türchen #24 - Amelie Murmann & Tanja Voosen

Hallo,
heute öffnet sich das letzte Türchen in unserem Adventskalender. Mit dabei sind zur Feier des Tages ;) zwei ganz tolle Autorinnen.


Den Kalender im Überblick




                                                  Im Gespräch mit Amelie Murmann und Tanja Voosen                                    


Erzähl uns etwas über Dich. Wer bist Du? Was schreibst Du? Und ganz wichtig: wie stehst Du zu Weihnachten? Bist Du bereits im Weihnachtsfieber oder bist Du eher der Typ Grinch?

Amelie: Hallo, mein Name ist Amelie Murmann und ich bin Autorin. Und Bloggerin. Und Youtuberin. Meine buchigen Tätigkeiten sind also äußerst vielfältig. Meine erste Geschichte habe ich mit etwa zwölf Jahren geschrieben, mein erstes Buch allerdings erst mit achtzehn beendet. Weil ich selbst Jugendromane liebe, war es damals eine Urban Fantasy Jugendgeschichte: „Wanderer“, eine Dilogie mit griechischer Mythologie. Wenig später habe ich auch meine Begeisterung für humorvolle Liebesgeschichten entdeckt. In diese Kategorie fallen auch „Living the Dream“ und „Fangirl auf Umwegen“.

 Zu Wanderer habe ich gerade erst eine Weihnachtsgeschichte für die Impress Anthologie verfasst, die vielleicht auch ein wenig meine Einstellung zu Weihnachten widerspiegelt. Ich bin niemand, der schon Ende September alles geschmückt hat, Weihnachtslieder trällert und die Geschenke schon verpackt hat. Trotzdem liebe ich die Weihnachtstage selbst über alles.

Tanja: Mein Name ist Tanja Voosen, ich bin 27 Jahre alt und ich bin Kinder – und Jugendbuch Autorin!  Neben dem Schreiben von Büchern, betreibe ich einen Buchblog namens Tanjas Rezensionen, studiere Sozialwissenschaften und stecke meine Nase unheimlich gerne selber in ein Buch :D Ich bin sozusagen ein Vorweihnachts-Grinch: In der Zeit vor Weihnachten bin ich nicht sooo wirklich in Stimmung, aber je näher der heilige Abend rückt, umso fröhlich werde ich. Weihnachten ist schon was Schönes und ich bin voll mit dem Herzen dabei!



Wann geht es für Dich los und was gehört alles zu Deinem perfekten Weihnachtsfest?

A: Wie gesagt geht es für mich erst recht spät los. Die volle Weihnachtsstimmung entfaltet sich meist erst am 23. Dezember abends, wenn der Tannenbaum mit dem alten Weihnachtsschmuck meiner Familie geschmückt wird. Familie ist auch das große Stichwort: Weihnachten ohne meine Familie wäre unmöglich für mich. Das beginnt beim Schmücken geht über die Messe am 24. bis zur Bescherung. Am 25. Dezember kommt auch der äußere Kreis meiner Verwandten zu Besuch und den zweiten Weihnachtstag verbringe ich meist mit meinen Großeltern.

T:  Perfekt bedeutet für mich einfach meine Familie um mich zu haben. Ob das jetzt bei uns zu Hause ist oder auf einer Eisscholle neben Bären in der Arktis – ohne meine Familie ist Weihnachten für mich eben nicht Weihnachten. Wir sitzen meist zusammen, essen etwas Gutes und schauen Filme, bevor wir abends Geschenke austauschen. Das ist unsere Normalo-Tradition.



Lieblingsfilm? Lieblingslied? Lieblingsbuch? Lieblingsgebäck? 

A: Ich denke mal, dass die Frage auf Weihnachten bezogen ist. ;)
Mein liebster Weihnachtsfilm ist Santa Clause, weil ich den als Kind schon geliebt habe. Das gleiche gilt auch für „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ von Mauri Kunnas, eines der besten Kinderbücher, die ich kenne.
Ich habe weder ein Lieblingslied noch ein Lieblingsgebäck. Zählen Plätzchen generell? Dann nehme ich die!

T:   Ehrlich gesagt bin ich ein ganz schwieriger Lieblings-irgendwas-Mensch. Ich lege mich da ungern auf etwas fest. Das wechselt je nach Lust und Laune :P Aktuell höre ich super gerne Musical Soundtracks, die Harry Potter Filme könnte ich immer wieder schauen und auch die Bücher immer wieder lesen! Mein Lieblingsbuch ist allerdings The Wizard of Oz, aus sentimentalen Gründen. Gebäck mag ich nicht sooo gerne, dann lieber Eis! :D



Hast Du schon einmal mit einem Geschenk völlig daneben gelegen?

A: Mit Sicherheit. Vermutlich nicht nur einmal und ich denke es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein.

T:   Nicht, dass ich mich erinnern könnte. Entweder bin ich eine geniale Geschenke-Bastlerin oder aber ein Genie im Verdrängen peinlicher Erinnerungen!



Was war Dein schönstes/schlimmstes Weihnachtsgeschenk?

A: Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk werde ich für mich behalten für den unwahrscheinlichen Fall, dass die betreffende Person dieses Interview jemals liest ;)
Was die schönsten Geschenke angeht, so gibt es da unzählige. Meine Mutter macht sich jedes Jahr riesige Mühe, da könnte ich gar nichts auswählen. Meine große Schwester hat mit im letzten Jahr eine Printausgabe von Wanderer geschenkt (Das Buch gibt es nur als Ebook only), meine Freundin Nizzan hat vor Jahren ein Bild von uns beiden auf Leinwand gemalt und meine Freundin Tanja (Voosen) hat für mich und einen guten Freund von uns beiden ein Comicbild von uns dreien gezeichnet.

T:   Die schönsten Geschenke macht mir immer meine Schwester. Ich muss jedes mal richtig weinen, weil ich so gerührt bin. Sie bastelt meistens mit sehr viel Mühe irgendwelche coolen Sachen, die etwas ganz Besonderes sind. Letztes Jahr war das z.B. eine Fotostrecke mit Lichtern von Bildern zum Thema wir beide, als Schwestern, richtig schön! Das Schlimmste Weihnachtsgeschenk … uff. Da würde mir sofort etwas einfallen, aber ich möchte ja niemanden in Verruf bringen :P



Besorgst Du Geschenke schon früh genug oder bist Du ein Last-Minute-Käufer?

A: Tendenziell eher ein Last-Minute-Käufer. Allerdings arbeite daran, mich früher darum zu kümmern. Eine Woche vor Weihnachten habe ich die Geschenke bisher allerdings immer beisammengehabt.

T:  Ein bisschen von beidem :D Ich kaufe hin und wieder noch ein paar Kleinigkeiten, wenn sie mir vor Weihnachten ins Auge springen. Oft bastle ich aber auch Geschenke und weil das Zeit dauert fange ich damit schon Ende November an.



Was ist für Dich das Wichtigste an Weihnachten?

A: Liebe. Das drückt es vermutlich am besten aus. Liebe ist für mich die Essenz von Weihnachten.

T:   Glücklich sein. Das klingt vielleicht banal, aber ich brauche keinen Feiertag oder ein Fest, um meiner Familie eine Freude zu machen. An Weihnachten rufe ich mir deshalb noch mal in Erinnerung, was für eine tolle Familie ich habe und genieße einfach die gemeinsame Zeit.



Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wie würdest Du Weihnachten verbringen?

A: Genauso wie ich Weihnachten auch jetzt verbringe. Vermutlich würde ich meiner Familie und meinen Freuden größere Wünsche erfüllen, aber sonst würde ich nichts ändern.

T:   Uff, irgendwo, wo die Sonne scheint auf jeden Fall! Oder in New York, das stell ich mir cool vor!


Link zu amazon

Hast Du selbst bereits eine Weihnachtsgeschichte geschrieben?

A: Wie ich weiter oben erwähnt hatte, habe ich eine Kurzgeschichte in der Anthologie von Impress geschrieben. Die Geschichte beschreibt ein Weihnachtsfest in der Palaestra Viatorum, dem Internat für Wanderer, Menschen, die durch Bilder springen und die Zukunft sehen können. Es erzählt wie Celia ihre erste Vision hat und nebenbei einen Geist sucht.


T:   Ja! Dieses Jahr und zwar für die Weihnachtsanthologie von Impress. Zwar nur eine Kurzgeschichte, mit knapp 20 Seiten, aber ich hatte trotzdem einen riesen Spaß dabei :D
  



Last but not least: Erzähl uns eine Weihnachtsanekdote - ob sie Dir oder Deinen Figuren passiert ist, liegt ganz bei Dir ;)

A: Da fällt mir leider gar nichts ein, um ganz ehrlich zu sein. Vielleicht ein kleiner Funfact: Ich bin in der Weihnachtsnacht geboren worden. Die Tage vom 24. bis zum 26. Dezember sind für mich auch ganz besonders, weil ich nicht nur Weihnachten, sondern meist Birthmas feiere. Wie kann man sich da also nicht drauf freuen? ;)

 

T:   Einmal war ich nach Weihnachten bei ein paar Freunden zu Besuch und die kamen auf die bescheuerte Idee nachts Schlitten fahren zu gehen. Es war das reinste Chaos. Wir hatten alle keine wirklich warmen Sachen an und waren danach pitschnass und durchgefrorenen. Die Person bei der wir waren hatte einen offenen Kamin. Als sich eine meiner Freundinnen dort aufwärmen wollte, ist ihr regelrecht eine Haarsträhne abgefackelt. Nachdem der Schreck überwunden war, haben wir uns totgelacht! :D


 
                                                            Amelie Murmanns Bücher                                                       


  Amelie auf Facebook
  
                                                         Tanja Voosens Bücher                                                                
 

Tanja auf Facebook 
 
                                                  Neues der beiden Autorinnen im Jahr 2017                                             
 
                                                                                   Das Gewinnspiel                                                                                    

Zu gewinnen gibt es
1) ein ebook deiner Wahl von Tanja Voosen
2) ein Goodiepäckchen von Amelie Murmann
3) ein Goodiepäckchen von Tanja Voosen
Beantwortet folgende Frage in den Kommentaren: In welchem Buch von Amelie oder Tanja würdet ihr gerne Weihnachten verbringen?
Das Gewinnspiel läuft bis zum 04.01.2017


Edit: Gewonnen hat...
Tiffi2000.  In Ermangelung an Teilnehmern alle 3 Preise. Glückwunsch! :)

Teilnahmebedingungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Teilnahme ist nur volljährig (oder mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten) und mit Wohnsitz in Deutschland gestattet. Nach Ablauf der Gewinnspielfrist erfolgt die Bekanntgabe des durch Losverfahren ermittelten Gewinners in diesem Post. Ihr erklärt euch damit einverstanden, dass ich im Gewinnfall eure Daten an die Autorinnen weitergebe. Jeder Teilnehmer stimmt ebenfalls der öffentlichen Bekanntgabe seines Namens zu – sollte darüber hinaus eine Kontaktaufnahme via E-Mail erfolgen, bitte diese im Kommentar ebenfalls hinterlassen.
  



Hier findet ihr den gesamten Adventskalender. Wenn ihr eine/n Autor/in verpasst habt, schaut gerne nochmals rein! Wir hoffen, die Interviews haben euch gefallen! Wir wünschen euch frohe Weihnachten und ganz viele Bücher unter dem Baum ;)



Eure Tine =)

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    da mich Fangirl auf Umwegen wegen der Harry-Potter Thematik sehr anspricht, würde ich mich für dieses Buch entscheiden.
    Frohe Weihnachten!

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen