Donnerstag, 1. Oktober 2015

{Monatsrückblick} September

Hey,

der


lief richtig gut und ich habe sehr viele Bücher gelesen, da ich (noch) viel Zeit hatte, yeyy!






  Glück ist eine Gleichung mit 7
♥♥♥♥,5
  Rezi
 

  


Profile - Die Prognose

♥♥♥♥

 
Drei Wunder zum Glück
♥♥♥♥♥



  Die verlorenen Spuren


♥♥♥♥,5
Solitaire
♥♥
Rezi
Stolz und Vorurteil
♥♥♥♥,5
Blaubeertage
♥♥♥♥
Artikel 5
♥♥♥
Für alle Tage, die noch kommen
♥♥♥,5
Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks
♥♥♥♥♥
Liebe hat kein Gewicht
♥♥♥♥


--





∑ Seiten: 3.692



Seitenzahl pro Tag: ~ 123,07 Seiten

Δ SuB: - 6






Ich hatte im September viel Zeit zum Lesen und auch eine große Motivation so viel wie möglich zu schaffen. Bin richtig Stolz 11 Bücher gelesen zu haben. Wenn es die nächsten drei Monate so weitergehen würde, könnte ich mein Jahresziel noch schaffen, ABER da das Studium im Oktober wieder losgeht wird das eh nichts.
Ein schöner durchwachsener Monat mit vielen Tops und auch einen enorm *hust Riesenflop. War aber ein toller Monat =)
Denkt übrigens daran, dass das Gewinnspiel um ein Wunschbuch nur noch bis 04.10. läuft!!




Glück ist eine Gleichung mit 7 ist ein toller Roman über die hochbegabte Willow, die einen großen Verlust verarbeiten muss.
Drei Wunder zum Glück ist wie der Vorgängerband (kann man unabhänging voneinander lesen) ein sehr gefühlvolles Buch, in dem sich die Protagonistin auf die Suche nach ihren Wurzeln begibt.
Die verlorenen Spuren ist wieder einmal ein toller Familiengeheimnisroman von Kate Morton, in dem ich kaum erwarten konnte immer mehr zu erfahren und vom Ende wahnsinnig überrascht war.

Stolz und Vorurteil habe ich schon oft als Film gesehen, weshalb ich Angst hatte, dass ich durch die bekannte Handlung wenig Lesespaß haben würde, aber das Buch birgt so viel mehr Handlung und Beschreibungen, dass ich mich gefreut habe, die Geschichte endlich zu lesen.
Die Unwahrscheinlickeit des Glücks erzählt auf einer sehr gefühlvollen Ebene wie sich Lexie nach dem Selbstmord ihres Bruders fühlt und versucht, es zu akzeptieren.

 





http://www.dtv.de/_cover/165_3d/solitaire-9783423761192.png
In Solitaire wollte die 18-jährige Autorin wohl zeigen wie depressiv und angeödet unsere heutige Jugend ist aber *hust so nervig und desinteressiert wie die Protagonistin war, das ist echt unbeschreiblich! "Das ist lustig, weil es wahr ist" *lach mich tot :P Was bzw. wer hinter Solitair steckt war leider von Anfang an meine erste Vermutung, also, was soll man an dem Buch dann noch gut finden? Ach ja, Michael Holden ist echt toll!




Was habt ihr diesen Monat so gelesen?



Eure Tine

Kommentare:

  1. Hallo Tine,

    ein schöner Lesemonat - da kannst du sehr zufrieden sein. Zumal ja etliche Highlights dabei sind für dich!

    Stolz und Vorurteil liebe ich! Ich habe auch erst den Film gesehen und genauso gedacht wie du, war dann aber vom Buch komplett gefesselt und habe noch stärker mitgefühlt als im Film! Dieses Buch war einfach toll!

    Glück ist eine Gleichung mit 7 habe ich auch noch auf meinem SuB - da bin ich ja nun sehr gespannt drauf. :)


    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das bin ich =)
      Stolz und Vorurteil ist echt super, hätte nicht erwartet, dass es mir so gut gefällt. Mal schaun, wie ich nun den Film aufnehme, da ich ja jetzt weiß, was noch alles dahinter steckt.
      Es ist so toll ♥

      Löschen