Dienstag, 31. März 2015

{Aktion} Gemeinsam Lesen #19

Hey ihr Lieben,

auch wenn bei uns in Bayern gerade die Welt untergeht ;P, gibt es heute wieder meinen Post zu "Gemeinsam Lesen". Danach mach ichs mir im Bett gemütlich und lese - natürlich ;)



Gestartet wurde die Aktion von Asaviels Bücher. Da sie leider mit dem Bloggen aufgehört hat, führt diese nun Weltenwanderer gemeinsam mit Schlunzenbücher weiter.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich befinde mich bei Bewegliche Ziele auf Seite 146 von 199.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Als ich zum Einschwimmen ins Wasser gleite, merke ich, dass heute gar nichts geht"
(S. 146, Bewegliche Ziele)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!) 

Hmm, das Buch ist nichts Besonderes. Es geht um mehrere Jugendliche, deren Leben sich verändert nachdem eine von ihnen vergewaltigt wurde. Es wird zwar erwähnt, dass sie in einer Therapie war und später erzählt sie einer Freundin (ganz kurz) wie sie sich dabei gefühlt hat, aber irgendwie werden kaum Emotionen vermittelt. Ich meine, eine Vergewaltigung ist richtig schlimm und das auch noch mit ca. 15, aber es berührt mich einfach nicht. Das Buch wird von den 5 Jugendlichen erzählt (etwa so wie Tagebucheinträge) und wechselt ziemlich bald zwischen ihnen hin und her. Vielleicht sind die max. 2 Seiten pro Jugendlicher zu wenig, als dass man sich in einen von ihnen hineinversetzen könnte.



4. Gibt es ein buchiges Event in diesem Jahr auf das du dich besonders freust, oder gab es mal was in der Vergangenheit, was dich so sehr begeistert hat, dass du es dir ganz bald mal wieder wünschen würdest?
Ganz klassisch die Buchmessen natürlich, wobei ich bei einer echt gerne mal über 2 oder 3 Tage dort wäre.
Ansonsten freue ich mich, wenn bei mir in der Nähe mal Lesungen stattfinden. In der nächstgelegenen Buchhandlung sind ab und zu welche. Ich war schon bei Heike Eva Schmidt dort, aber ansonsten haben mich die Autoren nicht so interessiert. Die Buchhandlung hat letztes Jahr mit der Stadtbibliothek eine Lesenacht veranstaltet, in deren Rahmen viele Autoren da waren und Lesungen gaben. Dort war unter anderem auch Ursula Poznanski und man konnte auch Die Vernichteten kaufen, das zu dem damaligen Zeitpunkt noch nicht erschienen war. Ich hoffe, dieses Jahr wird es wieder eine geben!


Eure Tine

Kommentare:

  1. Hey =)

    Das ist wirklich schade, wenn bei so einem Thema die Emotionen nicht rüber kommen, da hätte man bestimmt richtig was drauß machen können...
    Ich war zwar schon 3x in Frankfurt auf der Buchmesse, aber im letzten Jahr zum ersten Mal auch mit Bloggertreffen, das war sooo super, ich hoffe das klappt dieses Jahr auch wieder =)

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, vor allem ist das Buch echt dünn, ein paar mehr Seiten hätten echt nicht geschadet.
      Treffen eigens für Blogger sind bestimmt toll. Vlt schaffe ich es auch mal zu einem...

      Löschen
  2. Ich liiiiebe Lesungen in der Bibo oder in Buchhandlungen. Hier ist alles klein und es gibt nicht so viele Besucher, weswegen alles persönlicher ist als überfüllte Buchmessen - das liebe ich

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich auch toll, deshalb würde ich auch gerne mal zu einer Wohnzimmerlesung gehen! =)

      Löschen
  3. So eine Lesenacht klingt ja toll. Hoffe dass es sie dann auch in diesem Jahr geben wird. lg ANNA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Buchhandlung und die Bib haben sich richtig viel Mühe gegeben!

      Löschen
  4. Guten Morgen!

    Ja, gestern hat man echt gedacht, es weht alles weg o.O Dafür haben wir heute Schnee, hach ja ^^

    Schade, das dein Buch das Thema so schlecht aufnehmen kann. Ich lese ja sehr ungerne über so ernste Themen, das geht mir meist zu nah. Dieses Jahr schaff ichs leider zu keiner Buchmesse, aber so eine Lesenacht in der Bibliothek wäre auch mal toll!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben zum Glück (noch) keinen Schnee, aber es ist arschkalt. Komme mir vor wie im November, wenn bald der Winter kommt *bibber*
      Dann wäre das Buch perfekt für dich :D

      Löschen
  5. Hi!
    Ich finde es immer schade, wenn ein Buch die entsprechenden Emotionen nicht transportieren kann, denn gerade mit Worten kann man doch sooo viel erreichen! Sehr schade.

    Die Lesenacht hört sich ja echt super an. Da ist es schade, dass unsere Bibliothek sowas nicht macht. Jetzt bin ich neidisch auf dich ;)

    Liebste Grüße, Wolfhound

    http://wolfhoundssofa.blogspot.de/2015/03/gemeinsam-lesen-106.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Man kann viel mehr beschreiben, als zB in einem Film ersichtlich wäre.
      =/ Vlt findet bei dir in der Gegend auch mal so was Tolles statt. War damals richtig froh, weil ich die meisten Lesungen sonst eher im Norden von DE sind...

      Löschen