Freitag, 5. September 2014

{Aktion} Lovelybooks Lesesommer - Aufgabe 2

Hallo ihr Lieben!

Auch wenn der Sommer wetterbedingt schon eher vorbei ist (naja ok, gestern wars bei mir richtig schön warm und vieeeel Sonne), möchte ich euch trotzdem noch die 2. Aufgabe für den Lesesommer von Lovelybooks vorstellen.




2. Aufgabe:

"Habt ihr ein ganz tolles Lieblingssommerbuch? Eines, das euch besonders bewegt hat, euch einen ganz bestimmten Sommer versüßt hat, oder in dem ein toller Sommer beschrieben wird?"
Max. 3 Bücher dürfen genannt werden.

Eigentlich bin ich ja nicht der saisonale Leser. Ich lese immer das Buch, auf das ich in dem Moment Lust habe, egal welches Genre. Einzige Ausnahmen sind z. B. Bücher, die im Winter spielen. Die lese ich dann auch in der kalten Jahreszeit. Ansonsten werden die Bücher querbet vom SUB genommen.
Deshalb hatte ich es auch etwas schwer Sommerbücher zu finden. Klar, Sommerbücher spielen meist im Sommer und haben keinen schweren Inhalt, wie Dystopien oder Thriller. Aber als ich vor meinem Buchregal stand wusste ich nicht wirklich welches davon ich zu Sommerbüchern zählen würde. Nach einigem Überlegen habe ich aber trotzdem ein paar gefunden:

- Entschuldige, ich liebe dich! von Frederico Moccia
Alessandro fährt Niki mit dem Auto an. Die beiden könnten unterschiedlicher gar nicht sein: Er ist 37, Geschäftsmann und wartet auf seine Ex-Verlobte. Sie ist 17, Schülerin und geht sehr oft mit ihrer Clique "Die Wellen" feiern. Trotzdem verlieben sich die beiden und zeigen dem jeweiligen anderen "ihr" Rom. Eben weil die beiden auf den ersten Blick nicht wirklich zusammenpassen und ihre Liebe sehr realistisch geschildert ist, ist das Buch wunderschön. Außerdem spielt es im Sommer und ist dementsprechend locker und leicht - auch wenn mal "ernstere" Themen vorkommen.

- Wie durch ein Wunder von Ben Sherwood
Auf dieses Buch bin ich aufmerksam geworden, weil ich ähnliche Bücher zu denen von Nicholas Sparks gesucht habe. Nicholas Sparks empfiehlt das Buch sogar persönlich (auf dem Cover vermerkt). Und es stimmt: Auch wenn Ben Sherwood anders schreibt als Nicholas Sparks ist die Liebesgeschichte genauso tragisch und wunderschön. Außerdem war ich über die Wendung am Ende überrascht und die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen. Also alles, was ein gutes Buch braucht. Und dann spielt es auch noch im Sommer, beinhaltet das Meer und das Segeln... was alles wunderbar in dem gleichnamigen Film umgesetzt wurde. Lest das Buch und schaut den Film!

- Mit dir an meiner Seite von Nicholas Sparks
Undd natürlich darf bei den Liebesromanen für den Sommer nicht mein Lieblingsautor Nicholas Sparks fehlen! Ich habe hauptsächlich dieses Buch ausgewählt, weil es um zwei Jugendliche geht, die sich verlieben, und es auch sommerlich an einem Strand spielt. In diesem Buch wird gekonnt eine wunderbare und außergewöhnliche Liebe sowie ernste Themen des Lebens perfekt zusammen verknüpft. Am Ende musste ich enige Tränchen verdrücken. Lest dieses Buch auch! :D
Und dann habe ich beim Suchen noch zwei weitere Bücher gefunden:
- Flamingos im Schnee von Wendy Wunder
Jaaaa, ich zähle es zu Sommerbüchern, obwohl "Schnee" im Titel vorkommt. Das Buch spielt, wenn ich mich recht entsinne, im Spätsommer und Herbst. Zu diesem Buch habe ich es leider verpasst eine Rezi zu schreiben, aber ich hoffe, ich kann sie euch vielleicht mal nachliefern. Cam hat Krebs und viele Versuche scheitern. Dann hat ihre Mutte die Idee nach Promis zu gehen. Dort geschehen sonderbare Dinge, z. B. Schnee im Sommer. Cam ist anfangs zwar total genervt von ihrer Krankheit und ihrer Familie, die noch an eine Heilung glaubt. Doch nach und nach taut sie auf und erkennt, dass der Krebs nicht nur ihr, sondern auch ihrer Familie zu schaffen macht. Das Buch ist sooooo schön. Irgendwie verrückt, poetisch, ernsthaft, amüsant... Flamingos im Schnee kann es wirklich mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter aufnehmen!!!

- Amy on the Summer Road von Morgan Matson
Dieses Buch kennen bestimmt schon sehr viele unter euch. Amys Vater ist bei einem Unfall gestorben, bei dem sie das Auto fuhr. Deswegen soll ein Bekannter, Roger, das verbliebene Auto von Amys Familie zu ihrer neuen Heimat quer durch die USA fahren. Anfangs verhalten sich die beiden noch sehr scheu gegenüber, doch bald trauen sie sich ihre Probleme und Ängste an. Dabei beschreibt Morgan Matson immer wieder die Orte, die die Protagonisten passieren. Zusätzlich peppen die Playlisten der beiden die Geschichte auf und nehmen den Leser, durch die zusätzlichen bildhaften Beschreibungen, auf dem Roadtrip quer durch die USA mit.
>>Rezension



Was sind eure liebsten Sommerbücher?, und warum?
Eure Tine =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen