Freitag, 27. Juni 2014

{Leserunde} Julia für immer: Abschnitt 6

Hey,

hier kommt unsere Meinung zum vorletzten Abschnitt.
Vorsicht SPOILER!! Hier kommt ihr zu dem Ankündigungspost mit den vorherigen Abschnitten. 

 


Meine Meinung




Wie auch zu Beginn des Buches ist hier wieder ein Kapitel aus Romeos Sicht geschrieben. Er schildert die Geschehnisse in der Ich-Perspektive. Ich finde dieses sogenannte „Zwischenspiel“ richtig gut, weil man dadurch Romeos Sichtweise und Gefühle mitbekommt, über die Julia immer nur spekulieren konnte. Ich denke, dass Romeo Julia vielleicht wirklich noch aufrichtig liebt, auch wenn er böse ist und das selbst nicht wirklich bemerkt. So wie er denkt, dass er damals das Richtige getan hat, obwohl es ziemlich absurd ist seine große Liebe umzubringen und zu denken, dass das sinnvoll ist.
Gemma ist irgendwie… ziemlich verrückt. Sie hat Ben in ein Weinlager ihres Vaters gelockt und ihm dort total verwirrendes Zeug gesagt. Es ist noch ein anderer Kerl im Spiel, den sie wohl mehr liebt als Ben. Julia hatte das Gefühl, dass Ben in Gefahr sein könnte und taucht auch in der Scheune auf. Dabei versucht Gemma sie mit dem Auto zu überfahren, was echt krass ist. Also, jetzt kann ich wirklich nur noch sagen, dass Gemma einen richtigen Knall hat. Hoffentlich ist der andere Typ genauso schlimm! Wenn nicht, dann kann er einem nur leid tun. Julia hat nun endlich ihren Gefühlen gegenüber Ben nachgegeben. Auch wenn er nicht weiß, wer sie wirklich ist und wohl auch keine Zukunft für die beiden besteht, denke ich, dass sie das richtige getan hat. Sie wirkt auch viel befreiter und ist viel glücklicher – auch wenn es ihr noch zu schaffen macht, dass sie nicht ihren richtigen Körper und ihr eigenes Leben hat.

Danach möchte Gemma Julia zur Amme bringen. Hää? Langsam check ich gar nichts mehr! Warum ist Gemma plötzlich so freundlich, bzw. wer ist in ihrem Körper? Und warum ist die Amme plötzlich doch da? Ich bin jetzt richtig gespannt auf das Ende und hoffe, dass es gut für Julia und Ben, aber auch für Ariel ausgeht!
Danis Meinung
Julias Zwiespalt ist fast nicht zum Aushalten! Ich kann sie durchaus verstehen und auch die physikalischen Probleme nachvollziehen, aber sie sollte sich langsam mal entscheiden, was sie will! Immerhin hat sie nicht mehr so viel Zeit. Sie liebt Ben, das ist ihr nun klar geworden und sie möchte ihn nicht aufgeben. Sie hat es nicht für möglich gehalten, aber Ben ist ihr Seelenverwandter und am Liebsten möchte sie für immer mit ihm zusammenbleiben. Es fühlt sich diesmal so anders an als mit Romeo. Vielleicht war er nie ihr wirklicher Seelenverwandter. Allerdings gestaltet sich all das etwas schwierig: Ben glaubt, Ariel zu lieben, aber in Wahrheit liebt er den Charakter von Julia, die aber in Ariels Körper steckt. Julia kann es nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren, Ariels Körper zu missbrauchen, auf der anderen Seite gibt es nur eine Möglichkeit für sie, mit Ben zusammen zu sein: Sie muss den Zauber mit Romeo durchführen, um ihren eigenen Körper zurück zu bekommen. Aber dazu wird laut Romeo Liebe benötigt, die sie ihm nicht mehr geben kann und auch nicht geben möchte.
Meine Meinung über Romeo ändert sich leider auch laufend. Er ist absolut unberechenbar und so schwer einzuschätzen. Denn plötzlich ist er nicht mehr nur an seinem eigenen Wohl interessiert, sondern versucht auch, das Leben für Julia leichter zu machen und ihr nicht mehr andauernd Steine in den Weg zu legen.
Es ist wirklich der Wahnsinn, wie facettenreich die Charaktere gestaltet sind. Gemma hat für Romeo sogar gelogen und Julia und Ben hätten richtigen Ärger bekommen. Eigentlich war Gemma damit wieder unten durch bei mir, aber mit der letzten Seite des Abschnitts ist sie wieder auf eine ganz andere Ebene gerutscht, denn sie will Julia zur Amme bringen. Was?! Gehört sie etwa auch zu den Botschaftern? Ich bin soooo gespannt auf das Ende und wie es schließlich für alle Charaktere ausgeht... Romeo hätte für mich trotzdem den ewigen Tod verdient und ich wünsche mir für Julia und Ben, dass sie zusammensein können. Hoffentlich lässt er sie nicht fallen, sobald er merkt, dass sie eigentlich gar nicht Ariel ist... Für Ariel allerdings wünsche ich mir, dass sie in ihren Körper zurückkehren kann und ihr Leben von sich aus etwas verändern wird.




Eure Tine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen