Donnerstag, 9. Januar 2014

{Rezension} Das Labyrinth jagt dich von Rainer Wekwerth

 Titel: Das Labyrinth jagt dich
Autor: Rainer Wekwerth
Originaltitel: --
Verlag: Arena
Erscheinungsjahr: August  2013
Seitenzahl: 352
Reihe: Teil 2
           Der dritte Teil der Trilogie erscheint im Sommer 2014 unter dem Titel "Das Labyrinth kennt keine Gnade"













                                                   Inhalt                                                  

Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihre größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?





                                               Charaktere                                              


Jenna ist sehr sympathisch. Ihre Art ist freundlich, realitätsnah und sie denkt realistisch. Es kommt ihr vor, als wurde sie Jeb schon ewig kennen und hat tiefe Gefühle für ihn entwickelt.
Jeb war im ersten Teil der Anführer der sieben. Er ist sehr stark, hat jedoch auch Ängste, die ihn lähmen. Jeb hat sich in Jenna verliebt und möchte sie gerne zum letzten Tor bringen.
León ist der
Kämpfer und der stärkste der Jugendliche, weswegen alle von ihnen vermuten, dass er bzw. Mary das letzte Tor erreichen wird, da er sich in Mary verliebt hat und sie beschützen wird.
Mary ist nicht die schwache Person, für die man sie anfangs vielleicht gehalten hat. Durch die schlimmen Ereignisse in ihrer Vergangenheit hat sie die Kraft, die Geschehnisse im „Labyrinth“ zu meistern. Trotzdem ist sie sehr egoistisch.
Mischa ist Realist und der undurchsichtigste Charakter der sieben Jugendlichen. Ich kann ihn gar nicht einschätzen…

                                             Meine Meinung                                            

Wie auch Band 1 wird das Geschehen in „Das Labyrinth jagt dich“ durch die personelle Erzählperspektive von jeweils einem der Charaktere beschrieben. Somit erfährt man jederzeit, wie sich die Charaktere in der jeweiligen Situation fühlen und was sie denken. Auch wird die Spannung dadurch in manchen Momenten enorm gesteigert. Die Spannung ist jederzeit sehr hoch, denn noch immer weiß der Leser nicht, um was es sich bei dem sogenannten „Labyrinth“ handelt. Die Welten wurden wieder sehr gut gewählt. Vor allem die zweite ist wirklich clever gestaltet worden. In diesem Buch werden drei Welten erwähnt, zwei durchlaufen die verbliebenen Charaktere vollständig, die dritte wird kurz im Epilog geschildert.
Die noch verbliebenen fünf Charaktere können sich teilweise an ihre Leben erinnern. Trotzdem kann der Leser dadurch nicht die Idee hinter dem „Labyrinth“ erfassen.
Das Buch beinhaltet viele unvorhersehbare Wendungen. Es werden Dinge und Details verwendet, die man nie erwartet, aber auch hinterher nicht ergründen kann. Auch Konflikte zwischen den Charakteren treten in einer völlig überraschenden Dimension auf. Außerdem wird eine Mischung aus den beiden Pärchen und Mischa erschaffen, die eine besonders explosive Grundlage für den Kampf auf die Tore bildet.





                                                    Fazit                                                   

„Das Labyrinth jagt dich“ treibt weiterhin die verbliebenen Jugendlichen durch sehr clever gestaltete Welten. Neben der enormen Spannung kann das „Labyrinth“ dem Leser nur eines geben – völlig überraschende Überraschungen.


5 von 5 Buchstabenhaufen

Kommentare:

  1. Tolle Rezi (:
    Band 1 fand ich absolut überwältigend und ich kann es kaum erwarten herauszufinden wer von den Jugendlichen am Ende überlebt. Den zweiten Band muss ich noch lesen, aber werde ihn wahrscheinlich genauso wie den ersten von der Bücherrei holen.
    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
    Jasmin ♥

    P.S: Ich habe gerade deinen tollen Blog endeckt & folge dir jetzt mal ganz rasch :b

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ja, fand ich auch. Bin auch schon sehr auf die Auflösung gespannt, was hinter dem Labyrinth steckt.
      Wünsch dir ein schönes Wochenende!
      Danke, das freut mich =)

      Löschen