Freitag, 12. April 2013

[Rezi] dark canopy von Jennifer Benkau

                            Inhalt                           
 
Die Percents, für den dritten Weltkrieg geschaffene Soldaten, haben die Weltherrschaft übernommen und unterjochen die Menschen. Rebellenclans versuchen, außerhalb des Systems zu überleben. Mit ihnen kämpft die 20-jährige Joy gegen das Gewaltregime. Doch dann fällt sie dem Feind in die Hände und muss feststellen, dass sich auch unter den vermeintlichen Monstern Menschlichkeit findet. Und sogar noch mehr ...


[Die Percents wurden speziell als Soldaten für den 3. Weltkrieg geschaffen. Sie können im Dunkeln sehr gut sehen, lange unter Wasser die Luft anhalten, riechen mit der Haut und noch vieles mehr. Während des Krieges wendeten sie sich gegen die Menschen, weshalb nun die Percents regieren. Da sie lichtempfindlich sind, wird jeden Tag eine Wolke namens "dark canpy" an den Himmel geworfen (außer während 2 Stunden am Morgen), damit die Sonne nicht bis auf die Erde scheinen kann.]




                                         Charaktere                                          
 
Die 20-jähreige Joy lebt außerhalb der Stadt verborgen in einem Clan. Sie sagt am Anfang des Romans immer, sie sei eine Kriegerin. Da die Clans außerhalb der Stadt nicht mehr gegen die Herrschaft der Percents kämpfen, sondern um ihr Überleben, dachte ich immer„Nein bist du gar nicht, wie kommst du nur da drauf?“. Aber im Laufe des Buches habe ich erkannt, dass sie recht hatte. Joy ist eine Kriegerin. Sie ist das Messermädchen und kämpft nicht nur körperlich. Sie kämpft sich durch alle Situationen, die ihr wiederfahren, durch. Außerdem kämpft sie immer um ihre Freunde. Als ihre Freundin Amber gefangen genommen wurde, stellte sie gegen den Willen des Clanführers eine kleine Gruppe auf, die in die Stadt vordrangen um Amber zu befreien. Außerdem ist sie oft sehr selbstlos, z. B. um ihre Freundin Amber aus der Macht eines bestimmten Percents zu befreien.
Neél ist ein Varlet und sehr selbstsicher. Am Anfang noch unnahbar entwickelte er sich zu einer liebenswerten Person, ähhh Percent. Ich finde ihn auch teils undurchschaubar, weil ich während des Lesens manchmal nicht genau wusste, was er in einem bestimmten Moment empfindet oder denkt.
Weiterhin kommen noch der von sich eingenommene Matthial (Joys Freund), Joys sehr schüchterne und resignierende Freundin Amber und
die selbtsichere Mina, die bei einem Pecent in der Stadt lebt, vor. Außerdem noch einige Percents, wie z. B. Cloud, der Ausbilder von Neél.



                                  Meine Meinung & Aufbau                               
 
Die Kapitel sind aus der Ich-Perspektive von Joy geschrieben. Zwischendurch gibt es auch Kapitel, die von dem personalen Erzähler Matthial beschrieben werden.
Die Situationen werden von Jennifer Benkau immer sehr
gut dargestellt. Sie schreibt weder zu viel, noch zu wenig. Dabei werden stets die Gedanken Joys mit einbezogen. Auch die Charaktere sind glaubhaft dargestellt. Die Gefühle und Gedanken der Menschen und auch der Percents werden so gut beschrieben, dass man sie in jeder Situation nachvollziehen kann.

Der Schreibstil ist so gut, dass man immer weiter lesen möchte, um zu erfahren, was Joy und Neél noch alles erleben werden. Doch zum Schluss wartet ein gewaltiger Chliffhanger auf den Leser. Wenn ich nicht auf der Leipziger Buchmesse auf Jennifer Benkaus Lesung gewesen wäre und dadurch nicht schon einige Dinge aus Teil 2 wüsste, würde ich schier durchdrehen :D
Ich kann euch gar nicht mehr sagen, außer: Lest es! Das Buch ist etwas besonderes…













                                                Fazit                                              
 
Ein sehr gutes Buch, das durch nachvollziehbare Beschreibungen und einer langanhaltenden Spannung überzeugt. Jedoch sollte man Band 2 möglichst schon haben, da dark canopy mit einem wahnsinnigen Chliffhanger endet. Lest es! – ihr werdet es nicht bereuen.
5 von 5 Buchstabenhaufen
 
 
                                             Die Reihe                                           




Beide Teile der Dilogie sind bereits erschienen.

Kommentare:

  1. Okay, dann wird es wohl Zeit, dass ich das Buch endlich lese, ich höre immer nur gutes darüber und es steht doch sogar schon in meinem Regal :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind die besten Voraussetzungen - ab zum Regal!! ;)

      Löschen
  2. Von dem Buch hatte ich noch gar nichts gehört, das ist anscheinend komplett an mir vorbeigezogen. Klingt aber gut! :-)

    Ich habe deinen Blog meiner Liste toller Blogs hinzugefügt:
    http://mikkaliest.blogspot.de/search/label/...von%20A%20bis%20C

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hats supergut gefallen! =)
      Dankeschön!!, das ist lieb. Hab auch gleich mal auf deinem Blog vorbeigeschaut.

      Löschen